SAP
Themenforen im Überblick

Die Chancen der digitalen Unternehmenssteuerung stehen im Mittelpunkt. Wenn die nötigen Voraussetzungen geschaffen sind, kann durch eine konsequente Automatisierung einzelner Prozessschritte, wie zum Beispiel der Kontenabstimmung, Abweichungsanalyse sowie des Transaktionsabgleichs, der Gesamtprozess optimiert und beschleunigt werden. Ein Zentrales Statusmonitoring und eingebaute Analysen – vom Einzelabschluss bis zum Konzernabschluss – helfen die Vorgänge und Fortschritte kontinuierlich und in Echtzeit darzustellen.

Neben Liquiditätsaspekten kann das Working Capital auch als Indikator für die Qualität von finanzwirtschaftlichen Prozessen dienen. Der Einsatz neuester Technologien in Ihrer Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung, u.a. zur schnellen Bewertung der Kreditrisiken im Forderungsmanagement, zur Vereinfachung von Abrechnungssystemen, zur Optimierung des Rechnungsmanagements und zur Maximierung der Zahlungstransparenz, steigert die Geschwindigkeit und Genauigkeit der Prozesse enorm.

Finanzinnovationen lassen sich schneller und risikoärmer einführen, als Sie vielleicht denken. Der Ansatz „Central Finance“ spielt dabei eine entscheidende Rolle. Ziel ist eine zentrale Sicht auf relevante Finanzinformationen, wodurch ein deutlicher Mehrwert für die Unternehmenssteuerung entsteht. Verteilte, redundante Funktionen können im Sinne eines Central Procurement, Central Receivables Management und Central Treasury Management an einer zentralen Stelle im Konzern ausgeführt werden.

Wie kann ein durchgängiger Steuermanagementansatz in SAP aussehen? Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche Steuerdeklaration, die Bilanzierung und Berichterstattung von Steuerpositionen und das Risikomanagement für indirekte Steuern. Automatisieren Sie unter Beibehaltung eines vollständigen Prüfnachweises beispielweise die Complianceprüfungen für die verschiedensten Steuerarten und erkennen und korrigieren dann einfach falsche Eintragungen.

Return to top
Contact Form